Ich hab mir heute mal Gedanken über das ein oder andere gemacht, aber was sind eigentlich Gedanken und was Gefühle?

Der Biologe oder auch der Pragmatiker würde sagen: Gedanken/Gefühle sind nur flitzende Elektronen, die einfach irgendein Zentrum im Gehirn ansprechen, Arbeitsgedächtnis oder sowas in der Art. Aber der fühlende, normale Mensch sieht das anders:

Gedanken und auch Gefühle sind das, was uns am Leben erhält. Was wären wir ohne sie? Nur seelenlose Hüllen. Aber die Gedanken sind eben da und sie erfüllen uns mit Gefühlen. Liebe, Schmerz, Freude, Glück, Hass.
In Gedanken können wir überall sein. Auf der schönsten Karibikinsel, in den Armen eines geliebten Menschen, einfach überall.

Das alles macht den Menschen zum Menschen und nicht irgendwelche flitzenden Teilchen. Die sind zwar da, aber die können auch im Reagenzglas sein.